23.02.2014  Auf der Weiterfahrt sehe ich eine große Gruppe Kraniche auf einem grünen Feld. Auch an der Straße sehe ich einige Zwergtrappen stehen. Hier in diesem Gebiet legen die Zugvögel ihre erste Rast ein, wenn sie über die Meeresenge von Gibraltar zurück kommen. Aber auch viele Zugvögel überwintern in Spanien. 

Ich habe mir vorgenommen am Stausee del Guadalteba-Guadalhorce wieder nach Süden zu fahren und danach durch das Guadalhorce Tal. Tal ? Wilde Schluchten, schmale Straßen und an interessante Felsformationen vorbei. Wildromantisch und abenteuerlich. Ich war froh wieder auf einer Schnellstraße ans Meer zu fahren. Gelandet bin ich in Cala de Mijas ( kurz vor Marbella ) auf einem großen Parkplatz mit vielen Wohnmobilen. 

24.02.2014 Heute Morgen habe ich auf dem Parkplatz 2 Sterne getroffen. Es war ein goßes Hallo und wir standen in der Morgensonne und hatten viel zu erzählen. Sie waren auf dem Rückweg und kamen von Gilbraltar. Ich habe die GPS Daten bekommen und stehe jetzt auch unterhalb von dem Felsen auf dem großen Parkplatz. Morgen fahre ich weiter nach Tarifa.

Auf dem zweiten Bild ist im Hintergrund Afrika. Ich sah auch wie eine Gruppe Rotmilane über die Meeresenge flogen.

25.02.2014 Ich wollte von dem Aussichtspunkt vor Tarifa den Sonnenaufgang erleben. Also bin ich von Gibraltar schon vor 7 Uhr losgefahren und war dann kurz vor Sonnenaufgang bei dem Aussichtspunkt unter den Windrädern. Es war eine tolle Stimmung an dem südlichsten Punkt von Spanien. Afrika ist nur 14 km entfernt.