09.02.2014  Es ist Halbzeit in Banos de Fortuna und jetzt kommt auch die 2.Hälfte meiner Berichte. Es ist seit zwei Tagen richtig schön warm und der Wind ist auch normal. Noch einen kleinen Nachtrag von meinem Tagesausflug. Ich hatte noch die Kirche beim Castillo de la Mola besucht. 

Auf dem Heimweg war ich sehr überrascht, als ich an den Bäumen, die wie tiefverschneite Winterbäume aussahen, vorbeifuhr. Es ist dort eine Fabrik, die Marmor verarbeitet.  Das auf den Bäumen ist alles Marmorstaub. 

11.02.2014  Gestern sind Bea und Rinaldo weitergefahren, da sie aber auch nach Portogal wollten, werden wir uns sicher irgendwo und irgendwann begegnen. Rinaldo hat mir sehr viele Fototipps gegeben und auch mit Geduld mir Einiges gezeigt und auch seine tollen Bilder. Da gibt es für mich noch viel zu tun. 

Heute Nacht war ein heftiger Sturm, mein Mobil hat es richtig durchgeschüttelt. Aber jetzt in der Früh ist alles wieder normal, aber es sieht nach Regen aus. Also nix mit Bildern. Dafür ist Thermalbaden und Einkaufen angesagt. Auf dem oberen Platz sind jetzt 4 Sterne und da gibt es heute Abend wieder Stammtisch. 

12.02.2014 Es hat geregnet, aber in der Früh scheint die Sonne wieder warm vom Himmel und es soll auch so bleiben. Aber die Runde in der Wildnis fällt aus, damit die Schuhe sauber bleiben. Dafür war ich wieder in dem kleinen Kurgarten.

13.02.2014 Und so sieht der andere CP Palmera aus. 

14.02.2014 Heute war wieder einmal ein Ausflug fällig. Am Vormittag ging es zum Einkaufen und dann bin ich in der Gegend umher gefahren. An der schwarzen Grotte habe ich meine Wasserflaschen aufgefüllt. Von dort hat man einen herrlichen Blick über Fortuna bis Murcia. Es standen auch drei Mobile dort, die auch dort übernachten. Es war mittags und da kann man keine Bilder machen, das Licht ist einfach zu grell. Ich bin noch in das Tal hinter den Bergen gefahren. Durch Zufall entdeckte ich eine Mittelmeerstabschrecke, sie hat sich als Stengel getarnt. Die Bilder sind leider nicht scharf, aber ich habe sie eingestellt, weil es unwahrscheinlich ist, nochmal eine zu entdecken.

16.02.2014 Gestern war ich mit dem Makro unterwegs, es war ein warmer Abend und einfach schön und Emma freut sich, wenn sie stöbern kann. Ich hatte sogar das Stativ mit, aber es nützt nichts, wenn das Motiv es als Kletterstange benutzt. Es war eine sehr große Wespe, ich denke es war eine Königin, die aus dem Winterschlaf kam. Sie hatte es wahrscheinlich auf das Harz von dem Mandelbaum abgesehen. 

Da ich hier bin, wo der Pfeffer wächst, zeige ich hier zwei Bilder wie er wächst. 

18.02.2014  Es hat gestern den ganzen Tag geregnet und heute wird es nicht anders sein. Aber es ist windstill. Dann ist die Wildnis aufgeweicht und wir gehen eben die blaue Runde (ein blauer Rundweg als Fahrradweg angelegt). Aber ich habe noch Einiges zu tun, dann Morgen ist mein letzter Tag auf dem CP. Am Donnerstag geht es weiter. Ich habe einen groben Plan für die Weiterfahrt, bin aber doch gespannt was ich alles entdecken werde. Drei Wochen Kur auf dem CP Fuente war für mich sehr gut, aber das genügt auch. Jetzt beginnt wieder die große Freiheit. 

Es war heute doch trocken und ich konnte mit Emma eine große Runde gehen. 

In der Wüste beginnt es zu blühen.


 

.