Italien Nord  -  Heimfahrt über die Berge

 

05.06.2016  Unsere Sardinien-Tour ging in Livorno zu Ende. Alle haben, auf verschiedenen Routen, den Heimweg angetreten. Ich fahre über die Berge mit Ziel München und lasse mir noch etwas Zeit. Herbert wird mich ein Stück begleiten. Das freut besonders Nicki, die spezielle Freundin von ihm.

Unser erstes Ziel und Übernachtung ist Vinci. N 43-46-51,1  E 10-55-41,5  Gegen Abend bummeln wir durch das Städtchen und bevor wir zu den Mobilen kommen, können sich Nicki und Emma richtig austoben.

 

06.06.2016 Eigentlich wollten wir uns auf halbem Weg oben in Abetone treffen. Aber eines der unmöglichen Navis fand noch einen besseren Weg nach Pavullo. Dort endet die Fahrt durch zahllosen Kurven und endlosen Wälder. Wir beschließen weiter nach Carpi  N 44-47-03,4  E 10-52-02,4  in der Nähe von Modena zu fahren.

 

 

 

 

07.06.2016  In Carpi entschließen wir uns auf der klassischen Route weiterzufahren. Also am Gardasee vorbei und Richtung Bozen. Treffpunkt war in Tramin; wir sind aber dann weiter zum Montiggler See gefahren. Man kann dort auf dem großen Parkplatz gut übernachten. N 46-25-23,3  E 11-16-56,7.  Von dort aus laufen wir durch den Wald zum See. Er liegt sehr schön mitten in einem großen Waldgebiet. Auf dem Parkplatz stehen wir jetzt alleine. Es fängt zu regnen an und da ist es im Mobil richtig gemütlich.

 

09.06.2016  Ich bin zu Hause. Wir sind vom Kalterer See aus über den Brenner gefahren. Weiter ging es bei Kufstein auf die AB und dann bis München. Ich habe nochmal in Sulzemoos übernachtet und bin dann mit sauberem Mobil heim gefahren. Es war einfach super, Sardinien in der Gemeinschaft zu erleben. Mal sehen welches Ziel wir als nächstes ansteuern.