Von Almeria nach Banos de Fortuna 

 

23.10.2014 Gestern bin ich auf der Küstenstraße an der Costa Calida lang gefahren. Rechts von mir die Steilküste mit dem tiefblauen Meer. Die Sonne meinte es gut, zu gut, aber während der Fahrt hatten wir es im Mobl schön kühl. Wir kamen an Mojacar, Garrucha und S.Juan de los Terreros vorbei. Es wird immer noch gebaut. Weniger die großen Blocks, die stehen zum Teil leer oder sind noch im Rohbau. Es entstehen neue Urbanisationen, z.B. in S.Joan entstand ein ganz neuer Stadtteil. Da steht auch kein Mobil mehr im Rambla. Aber an der ganzen Küste sind Plätze an denen man stehen kann, es ist noch Badebetrieb, aber nicht viele Gäste und wenig Wohnmobile. Ich bin bis Aguilas gefahren und von dort in Richtung Cabo Cope. Vor Calabardina ist einer Bucht N 37-25-45,5  W 01-31-36,1  in der man sehr gut übernachten kann. Es stehen schon 6 Mobile hier und ich finde auch einen ruhigen Platz. Ab hier beginnt für mich das Spanien, wie ich es mag. Bis Almeria die Plastikfelder und dann die Steilküste sind nicht so mein Ding. 

 

24.10.2014 In 8 Wochen ist Weihnachten. Da werde ich langsam Richtung Fortuna fahren, dort etwas kuren und dann ganz langsam Richtung Heimat ziehen. Da kann ich mich nach dem Wetter richten. Ich stehe noch in der Bucht von Cabo Cope und die Nacht war unter 20°, das gefällt mir. Die nächsten Tage sollen hier schöne 25° werden. Gestern stand ich ein Stück weiter direkt am Turm von Cabo Cope. Auf einem längerne Spaziergang mit den Hunden, kam ich auch am Haus von Dieter Thomas Heck vorbei. Es ist wirklich eine sehr schöne Ecke von Spanien, die er sich ausgesucht hat. 

25.10.2014 Gestern war Freitag und bin eine Runde gefahren. Ich habe eine Werkstatt gesucht, es leuchtet immer wieder das Symbol für Bremsbeläge auf. Im Internet habe ich bei Fiat in Aguilas nichts gefunden. Aber als ich im Industriegebiet durch die Straßen gefahren bin, in dem Autowerkstätten sind, sah ich ein kleines Schild "Fiat". Die Werkstatt habe ich mir näher angesehen. Es war schon 18 Uhr aber Vater und Sohn haben noch gewerkelt. Sie waren supernett und ich habe für Montag 9 Uhr einen Termin. Ich stehe also immer noch in der kleinen Bucht von Cabo Cope. Wir waren heute Nacht 5 Mobile, aber es sind auch noch PKW´s hier, es wird geangelt und getaucht. 

26.10.2014    Ein strahlender Morgen in der Bucht von    Cabo Cope.    Es ist Sonntag und morgen habe ich um 9 Uhr einen Termin in der Fiat-Werkstatt. Man kann hier herrlich mit den Hunden laufen und selbst die Wildnis blüht. 

27.10.2014    Heute war mein Werkstatt-Termin. Es lief alles glatt, mein Mobil wurde gleich in Angriff genommen. In einer Stunde sollte ich wieder kommen. Ich bin dann mit den Hunden eine große Runde gelaufen. Bei 5 wilden Windhunden waren wir kurz im Revier, da haben wir dann einen großen Bogen gemacht. Als ich wieder in der Werkstatt war, kam gerade der Meister; er hatte die Ersatzteile ( Bremsbacken ) besorgt. Ich habe dann noch eine Weile zugesehen; sehr interessant wenn man sich das mal genau anschaut. Vor Mittag war dann alles wieder ok und ich war froh wieder mobil zu sein. Wenn Jemand mal in    Aguilas    eine Fiat-Werkstatt  braucht: FIAT Servicio Oficial - Talleres Mecanicos del Sureste, S.L.L. Pol.Ind.El Labradorcicio - La Muse 18 Tel. 968 41 20 77  / N 37-25-25,9  W 001-34-53,5     Ich war sehr zufrieden. 

Noch ein paar Bilder von gestern von der kleinen Bucht am    Capo Cobe.

28.10.2014     Ich bin gestern noch über    Mazarron    zur    Azohia    Bucht gefahren. Es standen dort einige Wohnmobile. Es war heiß und kaum Wind. Wenn es mal über 30° sind, haben wir Drei das nicht so gerne. Es ist im Frühjahr einfach schöner hier, der Natur sieht man den langen, heißen Sommer an. Deswegen bin ich heute früh auch weiter zu meinem Ziel in Spanien gefahren - Zum Campingplatz    Fuente in Los Banos - Fortuna.    N 38-12-23,7  W 1-6-25,9