28.10.2014    Ich bin heute auf dem Campingplatz    Fuente in Los Banos - Fortuna   N. 38-12-23,7  W 1-6-25,9  angekommen. Er ist gerade mal 75 km von der Küste entfernt. Ich war schon öfters hier, aber immer im Frühjahr. Eigentlich wie immer, klar es ist eine Halbwüste, deshalb auch die Umgebung sehr trocken und grau. Auf dem Campingplatz stehen hohe Bäume und es gibt auch Schatten. Nachdem ich mit meinem 2 Begleiterinnen in der Wildnis war und Emma die besten Hasen-Plätze der Nicki gezeigt hat, sind sie auch begeistert. Bevor ich auf den Campingplatz gefahren bin, war ich noch bei   Caravan Murcia    eine Werkstatt für Wohnmobile in   Molina de Segura.    N 38-1-51,4  W 1-14-8,3 . Ich habe dort einige Ersatzteile bestellt, sie werden beim Campingplatz anrufen, wenn ich sie holen kann. In der Nähe von Murcia hatte ich schon mal eine Eidechse entdeckt, da musste ich natürlich einen Abstecher machen und nachschauen. Diesmal konnte ich sie kurz sehen. 

 

29.10.2014     So harmlos begann der Tag auf dem    CP Fuente.    Als ich von der Morgenrunde zurück kam, sah ich bei meinem Mobil, hinten rechts den Platten. Ein hilfsbereiter Nachbar, schaute sich das an. Ich habe kein Reserverad, aber eine Pumpe und nachdem wir das Rad aufgepumpt hatten, war die Luft sehr bald wieder entschwunden. Also ADAC anrufen. Der Service  Wagen kam auch, es stellte sich heraus, dass eine große Schraube im Reifen steckte. Das Loch war zu groß zum Reparieren. Jetzt stehe ich wieder auf dem alten Reifen und morgen werde ich mich um 4 neue Reifen umschauen. Nach der Spanientour wollte ich sowieso neue kaufen. 

30.10.2014    Isabell, die gute Seele vom Campingplatz hat mir geholfen neue Reifen zu bestellen. Ein Glück, dass es auf dem Campingplatz passiert ist, da ist alles viel besser und bequemer. Es war wieder ein sonniger Tag und unser Abendspaziergang unternahmen wir, als die Sonne schon untergegangen war. Diesmal haben wir uns in dem Ort umgesehen. Wir sind durch den kleinen Kurpark mit den beleuchteten Palmen gebummelt. Es war eine laue Sommernacht und der Weg zum Platz an den großen Palmen vorbei und in der Ferne die Berge am nachtblauen Himmel, einfach nur schön. 

 

31.10.2014    Heute früh kam ein Monteur von der Reifenwerkstatt und holte den kaputten Reifen ab, er sagte er kommt wieder, montiert ihn wieder an das Mobil und ich sollte dann hinter ihm her zur Werkstatt nach Fortuna  fahren. Dort würde er die neuen Reifen montieren. So war es auch und am Abend bin ich glücklich mit neuen Reifen zum Campingplatz gefahren. Wieder eine Werkstatt, die ich empfehlen kann.   Neumaticos José Montoya Munoz  Avda. Saavedra Fajardo  30620 Fortuna.  Sie liegt an der Straße von Fortuna nach Murcia, kurz vor dem Friedhof. Über dem Eingang ein großes Schild " Michelin ". Ich hoffe, dass ich in Spanien keine Werkstatt mehr aufsuchen muss. 

02.11.2014    Heute ist schon Sonntag und Allerseelen ist hier ein Feiertag. Für die Spanier ein langes Wochenende und auf dem Campingplatz ist Leben eingekehrt mit Wohnwagen, Vorzelte, ganze Familien und Kinder. Das Bad ist auch dadurch gut besucht. Es macht Spaß die Kinder zu beobachten, die das Campingleben einfach genießen. Es ist jetzt Abend und viele sind schon wieder abgereist, ab morgen kehrt wieder Ruhe ein, der Campingplatz hat sehr viele freie Plätze. Manni, ein Stern kam am Samstag vom Ebro-Delta und wird hier eine Zeit lang bleiben. Es gibt viel zu erzählen und es ist schön, wenn man gemeinsam etwas unternehmen kann. 

03.11.2014   Es ist hier eine himmlische Ruhe eingekehrt, auch im Thermalbad ist wieder mehr Platz. Ich gehe schon um 10 Uhr, wenn das Bad öffnet. Vorher drehe ich eine Runde mit den Hunden. Heute habe ich die Sonne begrüßt und bin dann hoch zu dem kleinen Kurpark und den Hotels gelaufen.  

04.11.2014   In der Nacht kam der Regen, es hat heftig geregnet, auch noch in der Früh. In der Regenjacke ging es mit den Hunden los. Es gibt hier eine blaue Runde. Das ist ein geteerter Rad und Fußweg und geht am Campingplatz vorbei, den Hang hoch am Thermalbad im Ort vorbei und wieder zum Campingplatz. Man braucht dazu 15 Min. Wir sind zwei Runden gelaufen. Bevor wir zum Campingplatz kamen war neben dem Weg ein Bach, der sich den Weg zwischen den Steinen gesucht hat. In die Wildnis kann man bei Regen nicht laufen, das ist wie aufgeweichter Lehm und Schlamm. So ein Regentag ist auf dem Campingplatz nicht schlecht. Wir haben ein warmes Thermalbad, Strom kein Problem, da hat man  mal Zeit und kann an der HP rumbasteln. Mittags waren Manni und ich im Lokal essen und gegen Abend, als der Himmel zum Teil blau war, sind wir noch zu der schwarzen Grotte gewandert. Von dort ist eine herrliche Aussicht auf Fortuna und über das Land. Da muss ich nochmal hin; mit der Kamera.

06.11.2014   Heute bin ich zum Einkaufen und nochmal zur schwarzen Grotte gefahren. Es gibt dort auch Gelegenheit den Wassertank aufzufüllen. Es ist dort  ein Abbruchhaus mit vielen Graffitis. Auf dem Heimweg kam noch der Mond hinter den Bergen hervor. Morgen ist Vollmond, da werde ich nochmal mit Stativ unterwegs sein. 

08.11.2014  Gestern waren dunkle Wolken am Himmel und der Mond hat sich erst spät am Nachthimmel gezeigt. Es wird kühler und sieht auch etwas nach Regen aus. Man kann sich an das Camperleben gewöhnen. Es ist nicht viel los. Ich laufe viel mit den Hunden und gehe natürlich in das Thermalbad. Deshalb bin ich auch hier. Ich werde bis zum 17.11. in Fuente bleiben. Das sind dann 3 Wochen. Irgendwie komme ich mir vor; wie ein Vogel im Käfig. 

Der Campingplatz Fuente wird erweitert. Ein großes Grundstück wird hergerichtet. 

10.11.2014  gerade war der Bäcker da. Das ist hier sehr gut, dass immer wieder mal Wagen mit Brot, Zeitungen, Obst, Gemüse, Eier und sogar lebende Häschen, vorbei kommen. Jetzt freue ich mich auf das frische Brot.

Gestern hatte ich mal wieder die Kamera zum Gassigehen dabei.

12.11.2014   Es gibt nicht viel zu berichten. So ein Leben auf dem Campingplatz ist nicht sehr aufregend. Gestern war Regen, aber heute scheint die Sonne wieder und es ist warm. Gleich werden wir eine Gassirunde um La Banos drehen. Ich zeige mal ein paar Bilder von 2013. Da hat sich nichts geändert. 

Die folgenden Bilder sind nicht so gut als Vollbild

14.11.2014   Die Zeit hier auf dem Campingplatz Fuente geht langsam dem Ende zu. Gestern haben wir noch einen Ausflug in die Berge westlich von La Banos unternommen. Dort wird der weiße Marmor abgebaut. In den Hochtälern haben wir auch die Höhlenhäuser gesehen, eine solche Höhle haben wir dann genauer unter die Lupe genommen. Oft sieht man sie erst, wenn mitten im Hang ein Kamin ist. Über Fortuna haben wir dann wieder den Campingplatz erreicht. 

16.11.2014   Heute ist Sonntag und ich verlasse den CP Fuente. 3 Wochen sind genug und jetzt lockt wieder die große Freiheit. Manni fährt auch weiter und wird wahrscheinlich bald Teneriffa erreichen. - Ich gehe nochmal mit den Hunden die blaue Runde. Es wird ein schöner Tag und von oben hat man eine herrliche Rundum-Sicht auf die Berge und die Wüste. Irgendwie hat die Landschaft etwas Besonderes. 

  

 

-> zurück