25.05.2014 Ich bin noch in Burghausen. Gestern bin ich etwas in der Gegend umher gefahren. Auf der anderen Seite der Salzach ist Österreich. Ich bin dann am Abend zu den Waldrappe gefahren. Ich wollte Nahaufnahmen mit dem großen Tele machen und da ist es praktisch wenn das Womo nicht weit weg steht. Emma mußte auch im Mobil bleiben. 

Im Westen der Neustadt ist der Stellplatz für Womo und von dort ist es nicht weit nach Laimgruben. Dort ist das Aufzuchtareal der Waldrappe. Im Prospekt steht: "Sie sind auch als Europäische Ibisse bekannt. Naturschützer konnten mit Unterstützung der Stadt Burghausen in den letzten Jahren erfolgreich diese Zugvögel in einem speziellen Gehege großziehen und ihnen mit einem Ultraleicht-Flieger den Weg über die Alpen in die Toskana zu ihren alten Winterquartieren weisen. 

Im Jahr 2011 kehre der erste Waldrapp selbstständig aus der Toskana zurück, im Jahr darauf folgten im mehrere und brüteten erfolgreich in der Laimgrube.

In Zukunft soll in Burghausen eine frei migrierende Kolonie entwickelt werden."

Es war ein schöner Abend und ich stand lange hinter meinem Stativ und habe die Waldrappe beobachtet. Am Tag zuvor hatte ich mich mit eine Mitarbeiterin vom Waldrappteam.at unterhalten. Sie sagte mir auch, daß ein kleiner Waldrapp schon geschlüpft sei. Ich hatte viel Glück und habe ihn entdeckt. Es war sehr kurzweilig, immer wieder kamen von den 13 Waldrappe welche vorbei oder holten im nahen Wald einen Zweig; denn die Nester werden immer wieder hergerichtet.

 

So sieht das Aufzuchtareal aus. Im ersten Stock wird gebrütet. Die Waldrappe sind alle frei. In dem Gehege sind dann die Jungen bis sie einen Sender bekommen. Auf den großen Wiesen wird dann das Fliegen mit dem Leichtflieger geübt. 

Auf der gemähten Fläche können sich Besucher aufhalten. Das ist natürlich zum Fotografieren ideal.

Info gibt es bei: www.waldrapp-burghausen.de oder www.waldrapp.eu/waldrappteam

 

 

Und wie ich da so hinter meinem Stativ stehe und die Waldrappe beobachte, kommt mit lautem Rufen ein Fasanen Männchen vorbei. Er stiehlt eine ganze Weile den Waldrappe die Show. 

 

 

 

-> zurück