15.07.2014  Die Räder rollen wieder. Diesmal geht es nach NRW und Hessen.

 

Am Nachmittag bin ich gestartet. Ich fahre gerne erstmal eine kurze Strecke um dann am nächsten Morgen mit der Tour zu beginnen. Ich habe mir Ulm zum Übernachten ausgesucht. Das sind ca. 70 km.

Habe mir schon vorgestellt, wie ich mit meiner neuen Begleiterin in den Park spaziere. Sie heißt Nicki und ist ein Labrador-Mix . Sie ist 1,5 Jahre alt und mußte abgegeben werden. Emma, die mich die letzen Jahre begleitet hat, ist diesmal bei meiner Enkelin geblieben. Sie ist dort aufgewachsen und es wird wieder eine tolle Zeit für sie sein. Nicki ist gut erzogen, aber alles ist noch neu, vieles müssen wir einfach noch ausprobieren. Da ich sehr viel frei stehe, fühle ich mich mit einem großen Hund einfach sicherer. 

Ich bin also den ST in Ulm angefahren, aber es ist kein Platz mehr frei. Es ist gerade das Ulmer Volksfest. Aber es ist ja lange hell und so fahre ich über die Schwäbische Alb nach Aalen. Es ist eine herrliche Fahrt durch den Sommerabend. 

Ich stehe jetzt auf dem  ST bei den Limes Thermen  N 48-49-12  E 10-04-41 Es ist ein großer Platz mit schöner Sicht auf die Stadt. 

 

16.07.2014 Heute war ein Autobahntag. Es war viel Verkehr bei Frankfurt, aber irgendwann ist man am Ziel. Da hatte ich mir Dillenburg ausgesucht. Der ST ist am Stadion  N 50-44-26,7  E  8-16-44,0  V+E+Strom kostenlos. Er liegt sehr ruhig und nicht weit von der Altstadt. Da bin ich mit Nicki losgezogen; zuerst an den schönen Fachwerkhäusern vorbei und dann zum Schloßberg hoch. Es war eine sehr schöne, kleine Wanderung und jetzt sind wir beide so richtig müde. 

 

17.07.2014 Ich bin in Freudenberg. Hier habe ich Manni, einen lieben Sterne-Freund getroffen. Wir haben schon viele Touren zusammen unternommen. Der Stellplatz von Freudenberg liegt zwischen Freibad und dem Gambacher Weiher. N 50-56-50  E 7-52-36,5

Manni hat Nicki den Bach gezeigt in dem sie rumtoben konnte und schon hat sie Manni voll akzeptiert. Aber Nicki ist mit dem Trockenfutter nicht einverstanden, lässt es einfach stehen. Wir sind also nach Siegen gefahren in einen Spezialladen und sie durfte sich ihr Futter aussuchen. Bei 2 Sorten landeten die Pellets auf dem Boden. Dann fand sie ein Futter sofort gut und hat es gern gefressen. Na, da war ich froh, denn Trockenfutter muß sein, wenn sie mit auf Tour geht.

 

 

20.07.2014 Die Geburtstagsfeier ist vorbei. Es war herrlich alte Freunde wieder zu sehen. Wir hatten eine sehr, sehr schöne Zeit miteinander. Heute Früh sind alle wieder in verschiedene Richtungen weitergefahren. Aber irgendwann und irgenwo sehen wir uns wieder.

Ich bin nach Windeck gefahren zur Sieg und zu dem Wasserfall. Dort ist auch eine Fabrik aus der Musik erklang, das musste ich mir anschauen. Jetzt stehe ich in Hamm/Sieg bei dem größten Naturfreibad vom Westerwald. N 50-45-28  E 7-40-27  Es sieht nach Regen aus. Ist aber nicht schlimm, da kühlt es etwas ab.

 

21.07.2014 Ich gehe mit Nicki ein ganzes Stück durch ein herrliches Tal mit einem Bachlauf kurz bevor es richtig zu regnen anfängt sind wir zurück. Heute ist Montag und ich habe einiges zu erledigen und fahre deswegen nach Siegen. Im Anschluß geht es dann zum Stellplatz nach Netphen. N 50-54-43  E 8-7-18  Hier stehe ich schön am Freibad auf einem ST im Grünen.

 

22.07.2014 Heute bin ich auch in der Stadt unterwegs und auch auf der Suche nach einem Tierarzt, Nicki muß noch eine Spritze bekommen. Noch einen kurzen Besuch am Stausee und dann fahre ich bis Hungen, das ist südlich von Gießen.  N 8-54-23  E 50-27-21  Morgen werde ich in Gießen zu einem Hymer-Händler fahren und dann denke ich, dass ich alles erledigt habe.

Ich möchte mich hier in der Gegend etwas umsehen und schöne Stellplätze auskundschaften. Am 01.08. treffe ich mich mit vier Sternen (Alleinfahrer), die auch gerne fotografieren, wir wollen dann 5 Tage unterwegs sein, Motive finden und gemeinsam fotografieren und Tipps austauschen. Da haben wir sicher viel Spaß dabei.

 

 

23.07.2014 Alles wieder ok. Beim Hymer-Händler habe ich einen neuen Schnapper für die Schublade bekommen, jetzt bleibt sie wieder zu. Heute fahre ich über das Mittelgebirge Vogelsberg. Der höchste Punkt ist der Taufstein mit 773 m. Ich fahre durch das Naturschutzgebiet Oberwald am Hoherodskopf vorbei nach Osten. Mein Ziel ist Alsfeld.      N 50-44-53  E 9-16-44  Vom Stellplatz aus kann man sehr gut mit dem Hund laufen.

 

 

24.07.2014  Habe mich doch entschlossen heute noch ein Stückchen zu fahren. Ich bin bis Gemünden gekommen. N 50-41-27  E 9-3-10  Das ist immer noch in der Region Vogelsberg. Ich stehe hier auf einem schönen Stellplatz mit einer super Aussicht über das Tal. Im Hintergrund verläuft die A5 mit sehr viel Verkehr.

 

25.07.2014 Noch habe ich Zeit zum Bummeln und das Wetter ist auch super. Jetzt geht es an die Lahn, genauer nach Villmar. Dort ist ein ST direkt an der Lahn.  N 8-11-16  E 50-23-29  Man kann sehr gut am Fluß lang laufen. Die Brücke ist sehr alt und und hat, wie hier alles, mit Marmor zu tun.

 

Ein Morgenspaziergang durch Villmar durch enge Gassen, das hat schon was. Am Stellplatz entdeckte ich dann einige Libellen, aber die waren schon zu munter, die Schmetterlinge blieben noch ruhig sitzen.

 

26.07.2014 Ein bißchen ziellos bin ich nach Norden in Richtung Wetzlar gefahren. Da sehe ich vor mir über einem dichten Wald, ein Schloss. Es ist das Schloss Braunfels. Direkt darunter ist auch ein Stellplatz. N 8-23-8  E 50-30-52  Das passt. Etwas steiler Weg geht zum Parkplatz, dafür hat man auch eine sehr schöne Aussicht. Am späten Nachmittag bin ich in die Altstadt gelaufen und habe mir den Marktplatz mit den Fachwerkhäusern angeschaut.

 

27.07.2014 Ich treibe mich noch etwas in der Gegend rum. Genauer im " Hessischen Westerwald ". Heute bin ich in den Vogelpark gefahren. N 50-42-11,8  E 8-16-3,8  Ich denke das wird auch ein gutes Ziel für die bevorstehenden Foto-Tage sein. http://www.vogelpark-herborn.de

 

Und natürlich sind hier auch Papageien, die fliegen hier frei und sind sehr gut zu fotografieren. Es ist ein kleiner Vogelpark, aber man kommt sehr nahe an die einzelnen Vögel und kann in Ruhe die richtige Einstellung finden. Nicki hat sich auch neben dem Ententeich niedergelassen, war alles kein Problem.

 

28.07.2014 Dann gibt es auch ganz in der Nähe von Herbon den Wildpark Dillenburg-Donsbach. Es ist heute ein sehr warmer Tag und da ist es im Wald sehr schön. Mitten in dem Park ist ein großer Spielplatz und deshalb waren auch viele Kinder unterwegs. Gegen Abend kam dann ein Gewitter und der Regen hat mich noch etwas erwischt.

 

Ich hatte mich dann spontan entschlossen auf einen Campingplatz zu fahren. So 5 Km entfernt ist das Waldcamp Meerbornsheide http://www.waldcamp-meerbornsheide.de  N 50-43-52,5  E 8-15-44  Das war eine sehr gute Entscheidung. Ich bin hier sehr gut aufgehoben, schon die Begrüßung war ungarisch-herzlich. Vor dem Campingplatz kann Nicke frei laufen. Es ist schön hier.

 

 

29.-30.-31.07.2014 Es regnet immer wieder, sogar ein heftiges Gewitter und Starkregen hatten wir. Am späten Nachmittag kam ich von meiner Tour mit der Kamera gerade noch rechtzeitig zurück. In der Nähe gibt es ein Naturschutzgebiet, von dort kann man den Turm von Dillenburg sehen, von der Stadt aber leider nur das Industriegebiet.

 

Ab 01.08.2014 beginnt in Dillenburg der Foto-Workshop von den Sternen. Wir, 5 Teilnehmer mit 5 Mobilen, treffen uns auf dem Stellplatz. N 50-44-26,7  E 8-16-44  Dann werden wir 5 Tage lang fotografieren, Bilder bearbeiten und unsere Ausbeute besprechen. Wir fahren auch andere Stellplätze in der Gegend an. Ich bin schon sehr gespannt wie das wird, auf alle Fälle sehr lustig. Das ist immer so, wenn Sterne sich treffen.

Damit endet auch mein Reisetagebuch.