Ausflug nach Hammelburg 

 

15. 07. 2018   Heute geht es los, zu meinem Ausflug nach Hammelburg. Der Ort ist mir einfach in den Sinn gekommen. Ich war vor einiger Zeit schon einmal dort und habe ihn als schönes Städtchen in Erinnerung. Als ich mir vorstellte welche Strecke ich dorthin fahren könnte und auch vielleicht ein Stück am Main wieder zurück, da fand ich Hammelburg gar nicht so schlecht. Für mich ist immer der Weg das Ziel. Ich gehe gerne auf Entdeckertour. 

Es ist schon Mittag als ich von zu Hause starte, um 16.30 bin ich in Aalen auf dem Stellplatz im Hirschbachtal   N 48-50-24,6   O 10-5-3,0 . 17 Uhr beginnt das Finale von der WM aber ich habe hier keinen Empfang. Also bin ich zum 2. Stellplatz in Aachen an der Limes Therme gefahren. Tolles Bild, super spannendes Spiel, hat alles gepasst. Nur übernachten wollte ich hier nicht. Ich war das einzige Wohnmobil und kurz vor 20 Uhr kam ein PKW nach dem anderen. Es ist hier ein Treffpunkt; bis 23 Uhr ist das parken von PKW´s erlaubt. Dann schon lieber wieder zurück in das Hirschbachtal. Es sind noch 3 Wohnmobile hier, das passt. 

Morgenspaziergang. An den Brombeeren in einer wilden Hecke, konnte ich nicht einfach vorbei gehen.

16.07.2018  Ich bin in Hammelburg gelandet. Hier treffe ich auch Gerda, ein Stern. Es ist schön sich wiederzusehen; wir hatten und letztes Jahr in Sardinien getroffen. Wir stehen auf dem Stellplatz am Bleichrasen  N 50-6-50,5  O 9-53-20,0  Die Fahrt war sehr schön. Noch gibt es endlose Sonnenblumen-Felder, die sehen einfach toll aus. 

Der Stellplatz ist gut besucht. Mir gefällt er. Er ist nicht weit vom Städtchen und für die Hunde gibt es schattige Wege.

17.07.2018 Es geht auf eine kleine Morgenrunde mit den Hunden. Ich bin gerne früh unterwegs, wenn die kleine Stadt erwacht. 

Mittags ziehen wir weiter.

Ein kleiner Spaziergang in Hammelburg  und ein Besuch bei Romeo und Julia im kleinen Park an der Stadtmauer.

Gelandet sind wir auf dem Stellplatz in Thüngersheim  N 49-52-56,4  O 9-50-11.3 . Die Tour ging mit unseren unmöglichen Navis durch die kleinsten Orte, aber auch schön. Der Stellplatz ist neben dem Schwimmbad und direkt an dem Main. Abends ist es nicht so heiß und da ist der Spaziergang am Main  entlang super. 

Bei den Temperaturen ist natürlich ein Bad im Main ein muss.

18.07.2018 Wir bleiben noch in Thüngersheim . Es gefällt uns hier. Gerda ist in der Früh in das Schwimmbad gegangen, da ist noch wenig Betrieb. Ich bin mit meinen Beiden am Main entlang gebummelt. 

Ein Ausflugschiff, ewig lang mit unzähligen Kabinen fuhr vorbei. Und den Sonnenblumen sieht man an, dass es wochenlang nicht geregnet hat. 

Abend-Gassi-Runde mit schönen Ausblicken.

19.07.2018 es geht weiter. Gerda fährt Richtung Frankfurt und ich nach Süden. Ein kleines Stück fahre ich auf der Autobahn, aber es ist mehr stopp als go. Das beende ich an der nächsten Ausfahrt. Ich fahre gerne durchs Land, diesmal auf der B 290. Kurz vor Crailsheim fahre ich einen kleinen Abstecher nach Kirchberg an der Jagst  N 49-12-14  O 9-59-1  Dort stehe ich dann auf dem Stellplatz direkt unterhalb der Altstadt. 

Ein Spaziergang durch die Altstadt mit dem Turm und das Schloss und wieder hinab zur Jagst

Heute wird es wieder sehr heiß, da ist der Spaziergang auf den Sophienberg eine Wohltat. 

Unterhalb des Berges wurde ein Wildblumenfeld angelegt. Da kann ich den u.a. den Kaisermantel fotografieren.

20.07.2018  Obwohl heute Freitag ist, läuft der Verkehr auf der B 16 sehr gut. Am späten Nachmittag bin ich zu Hause. Es regnet und das ist sehr gut so und angenehm. Es war nur eine Woche aber voll mit neuen Eindrücken und Erlebnissen. Nur, wenn ich wieder einen Ausflug starte, werde ich mich nach dem Wetter richten. Bei 30° muss das nicht sein.