Ein Blog einfach so, meine Erlebnisse und Eindrücke und dies und das.


28.11.2021 Schon der 1. Advent, die Zeit vergeht schnell, wenn man einiges zu erledigen hat. Auch um mein Mobil habe ich mich gekümmert, ausgeräumt und rein Schiff gemacht. Dann bin ich zum Waschen gefahren und jetzt steht es winterfest vor der Türe und wartet auf einen Termin in der Werkstatt. Ein Ersatzteil wurde noch nicht geliefert. Das ist für die Werkstätten zur Zeit sehr ärgerlich.

Es hat heute Abend geschneit und wir haben eine geschlossene Schneedecke, wenn auch noch sehr dünn. Aber sieht gut aus und passt natürlich gut zum 1. Advent. So langsam kommt auch die Weihnachtsstimmung; das Rezept für den Weihnachtsstollen liegt natürlich auch schon bereit.  

16.11.2021 Sehr, sehr früh bin ich schon auf der Straße. Ich werde heute auf der Autobahn über den Brenner  bis Innsbruck fahren. Dann den Zirler Berg, Mittenwald und Garmisch und dann Schongau und dann bin ich schon fast zu Hause. Es läuft gut und ich habe mir vorgenommen erst noch nach Bad Wörishofen zu fahren. Dort im Impfzentrum wird ohne Termin von 16 Uhr bis 20 Uhr geimpft. Um 16.15 bin ich vor Ort, parke das Womo auf dem Supermarkt Parkplatz und stelle mich vor dem Impfzentrum an. Genau 2 Std. später habe ich meine Booster Impfung erhalten. Ich bin sehr froh, das es geklappt hat und fahre mit einem guten  Gefühl nach Hause. 


15.11.2021 Noch eine Nacht am Gardasee, bevor es morgen Richtung Heimat geht. Ich bin wieder auf dem Stellplatz Peschiera del Garda, gehe mit den Hunden durch die Altstadt zum Hafen. Es sieht so auch, als ob an diesem Wochenende ein Fest im Hafen war. Jetzt ist es ruhig, auch auf dem Stellplatz. 


14.11.2021 Es ist Sonntag und es regnet und regnet den ganzen Tag. Gut das ich in der Früh bei leichtem Regen auf einer Runde mit den Hunden war. Bis jetzt am Nachmittag hat sich der Regen gesteigert und jetzt ist Starkregen. Aber ich stehe gut auf dem Stellplatz, bin mit Strom versorgt, das Netz ist auch schnell und den Regen sitzen wir aus. Heute sind es 3 Wochen an denen ich unterwegs bin, jetzt wird es Zeit nach Hause zu fahren. Ich studiere schon den Wetterbericht, damit ich ohne Schnee über die Berge komme. 

Es ist Abend, der Regen hört auf und ich gehe mit meinen Beiden eine kleine Gassirunde. Der Stellplatz ist ziemlich leer geworden, keine Italiener mehr da. Wir sind jetzt 5 Mobile, F, PL, NL, 2x D :-))


13.11.2021

Ich stehe jetzt am Gardasee auf dem Area Sosta, Camper La Spiaggia in Desenazano del Garda. Es ist ein Platz im Grünen und über der Straße ist der Gardasee. Es geht ein schöner Fußweg an der Straße entlang und man kann sehr schön über den See schauen. Der Stellplatz ist gut besucht, am Wochenende sind viele Italiener mit ihren Womos unterwegs. Es hat sich eingeregnet und wird auch morgen noch den ganzen Tag regnen. Da werde ich erst am Montag weiter ziehen. 


12.11.2021

Diesmal nehmen wir zur Morgenrunde den Weg am Fluss Mincio entlang. Die Sonne scheint und es ist ein wunderschöner Herbstweg, es macht Spaß hier zu laufen. Heute werde ich zu einem Supermarkt einkaufen fahren. Das war vom CP nicht so einfach. Es ist eine echte Landpartie, es geht an große Kiwi-Plantagen vorbei. Ok, Wein wird auch angebaut, aber hier in der Gegend doch vorwiegend Kiwi. Ich fahre gerne so übers Land und durch kleine Orte, nur in einem Ort war die Straße sehr eng. Es kommt dann eine größere Stadt und ein " LIDL " Schild. Ist auch ok. Ich bekomme alles was ich brauche. Was mir auffällt, wie ich auf den P fahre sind einemenge  Plätze frei, als ich 16.15 aus dem Geschäft komme, ist der P sehr gut belegt und es kommen immer noch mehr Autos. Fast alle Geschäfte haben von 16 Uhr -20 Uhr geöffnet. Das ist eben die Einkaufszeit. Diesmal geht der Rückweg schneller, auf breiteren Straßen; ich konnte ja auch ein Ziel eingeben. Ich bin wieder auf den Stellplatz in Borghetto gelandet. 


11.11.2021

Heute wird Borghetto sul Minicio entdeckt. Das Mühlendorf im Tal des Flusses Mincio, man zählt es auch zu den schönsten von Italien. Es sind einige Besucher unterwegs, die Lokale haben geschlossen und einige tragen auch beim bummeln durch den Ort Masken. Am Nachmittag kommt die Sonne und da musste ich natürlich fotografieren. Ich fotografiere jetzt fast ausschließlich mit dem Smartphone. Die Kamera ist einfach zu schwer und der Rucksack zu unpraktisch. Im Reisebericht könnt ihr dann die Bilder sehen.


10.11.2021

Mein Mobil ist reisefertig, Noch einmal zum Strand und dann auf die Piste. Ich fahre die Autobahn über Bologna Richtung Gardasee. Wollte noch Gas tanken, nur der Tankwart sagte auch eine Tankflasche dürfte er nicht betanken. Er meinte eine Tankstelle an der Autobahn würde das machen. So war es auch . Also kein Problem. Es geht durch eine herrliche Landschaft in den schönsten Herbstfarben. Ich fahre bis Peschiera del Garda und biege dann nach Süden ab. In ca. 15 km liegt der Ort Borghetto, ich war früher schon mal da, es ist einfach schön hier. Der Stellplatz mit Strom hat jetzt auch ein Sanitärgebäude. Ca. 10 Mobile stehen z.Z. auf dem Platz. Es ist schon dunkel als ich ankomme. 

Ich wollte ausprobieren ob mir das Leben auf einem Campingplatz gefällt. Ich kam zu dem Schluss: Ich bin kein Camper und werde auch kein Camper sein. Das fahren von Stellplatz zu Stellplatz ist viel spannender und man erlebt viel mehr. Klar ist es bequemer auf dem Campingplatz mit WLAN, Strom und heiße Dusche, aber das habe ich dann wieder zu Hause. Ich kam mir vor, wie ein Vogel der wieder frei ist, als ich vom Campingplatz gefahren bin. 

Mein Schlafplatz
Mein Schlafplatz

09.11.2021

Es ist wirklich ungemütlich, der Wind hat von Süden auf Norden gedreht und jetzt ist es nasskalt. Ich habe heute das Mobil reisefertig gemacht, morgen geht es ein Stück in Richtung Heimat. Ich werde noch einen Stopp am Gardasee einlegen. Dort sind am Westufer 2 Campingplätze, die ganzjährig geöffnet haben, die möchte ich mir anschauen. Noch eine Abendrunde am Strand und ein paar Muscheln nehme ich natürlich auch mit. 


08.11.2021

Meine Nachbarn sind schon zeitig reisefertig. Es ist schon beeindruckend wenn ein wirklich großer Wohnwagen ganz alleine auf dem Platz rumkurvt und sich seinen Weg sucht. Es wird leer auf dem Campingplatz. Wir genießen noch bei unserer Morgenrunde den endlosen Strand. Wenn es geregnet hat ist der Sand fest und man kann prima laufen. Meine Beiden haben ihren Spaß beim Toben und Schnüffeln. Es wurden auch kleine Krabben angeschwemmt und Nicki findet die Leckerli mit Beinen recht gut. Heute ist ein ungemütlicher Tag mit viel Regen. 


07.11.2021

Heute ist Sonntag und wir brechen wieder zur großen  Runde auf; mit Regenjacke. Wir haben aber Glück, kaum sind wir wieder zurück fängt der Regen an. Diesmal ging es wieder nach Norden, nach San Mauro Mare. Es gibt immer etwas zu entdecken, diesmal ist es der große Park bei der Kirche S. Maria Goretti. Einen Park für uns ganz alleine. 


06.11.2021

schon früh bin ich mit meinen Beiden am Strand, der Wind kommt übers Meer und es gibt hohe Wellen, da muss ich natürlich die Kamera mitnehmen. Gestern hatte ich schon beobachtet, das vor einigen Toren Sandsäcke gestapelt wurden.

Am Nachmittag gehe ich mal vom CP in Richtung Süden,  in den Ort Balleria, ich bin überrascht, dass doch einige Geschäfte geöffnet haben. Ich komme auch am Bahnhof vorbei und gehe dann durch die Fußgängerzone. Es sind wenig Fußgänger unterwegs, deshalb ist es auch mit den Hunden kein Problem. Auf dem CP wird es sehr ruhig, es sind jetzt nur noch wenige Wohnmobile hier.


05.11.2021

Heute habe ich mich auf den Weg zu einem kleinen Baumarkt gemacht, der eigentlich alles hat; aber nur keine Heringe. Wieder auf dem Platz, hat mich meine Nachbarin angesprochen, die mein Problem mit den Heringen mitbekommen hat. Sie sagt mir, dass ich die Dinger in dem kleinen Laden am Platz bekommen kann. Ich hatte die übersehen :-( .... naja das Gute liegt so nah :-))


04.11.2021

Eine Woche Camperleben ist geschafft. Ich kämpfe nur noch mit meinen Seitenwänden an der Markise. Die flattern noch, es sind einfach nicht die richtigen Heringe. Zur Zeit ist wieder ein 20° Tag und nur wenig Wind, da ist es kein Problem. Hier auf dem Platz sind zur Zeit Mobile mit I in der Minderheit, Das Kennzeichen D ist jetzt viel mehr vertreten. Einige mit Vorzelt, die werden wahrscheinlich länger bleiben, aber sonst ist ein täglicher Wechsel. Ich habe heute bei der Strandpromenade einen kleinen italienischen Laden entdeckt, der ist super.  Er wird von einem Italiener betrieben, der schon 83 ist, er ist jeden Tag dort und nach den Tischen zu urteilen, werden sich dort sicher einige zu einem Feierabendbier treffen. 


03.11.2021

Ich lese gerade über das Klima in Rimini ( 15 km südlicher ) " Demzufolge beträgt die generelle Durchschnittstemperatur in diesem Monat November in Rimini 14°C. Sie dürfen hoffen auf etwa 5 Tagen mit Temperaturen bis zu 18°C oder 17°C in dieser Zeit.

Mit akzeptablem Klima, im Monat November ist es ein vertretbarer (aber nicht der beste) Zeitpunkt, um diese Gegend zu besuchen.

Einen Tag mit 19° hatten wir schon gestern und ich finde, wenn nicht gerade Regen oder Sturm kommt ist das Klima für mich so ok. Einfach warm anziehen und dann am Strand entlang laufen; die Luft vom Meer tut einfach gut. Ich muss nicht am Strand in der Sonne liegen. ;-)

Es ist schon 11 Uhr als ich mit meinen Beiden zum Strand gehe. Dunkle Wolken sind am Himmel und es geht ein heftiger Südwind. Der Strand ist menschenleer und auch keine Hunde zu sehen, das ist natürlich toll für uns. Nicki und Emma können frei laufen und ausgiebig toben und stöbern. 


02.11.2021

Gestern Abend noch Regen und Sturm und heute windstill, blauer Himmel und ein super Sonnenaufgang, aber kein Foto :-( 

Ich schaue nach, also Sonnenaufgang 6.45 Uhr (nach der Zeitumstellung). Ich schnapp mir die Hunde und den Fotoapparat, doch das Tor zum Strand öffnet erst um 7.00 Uhr. Da bleibt mir nur der Blick durch den Zaun. 

Zur Zeit sind es 10° soll heute auf 19 ° gehen, bleibt dann bis Freitag so. :-)


01.11.2021

Hat sich der goldene Oktober verabschiedet? Heute beginnt ein echter Novembertag. Nebel und leichter Regen. Also grau in grau. Aber Strand muss nicht sein, da bummel ich mit Nicki und Emma durch die Straßen, da gibt es viel zu sehen, schöne Vorgärten, verlassene Häuser und Hotels, die geschlossen haben. 

Zu unserer Nachmittagsrunde ist etwas Regen angesagt. Ich ziehe schon mal meine Kapuzenjacke an, dann geht es los zur Strandpromenade. Auf dem Rückweg kommt dann ein heftiger Wind vom Meer her und ein Starkregen setzt ein; ich denke meine Beiden und ich waren noch nie so nass. Aber als wir wieder trocken sind, wird es so richtig gemütlich im Wohnmobil.


31.10.2021  Heute ist Halloween 

Ich habe die Geschichte dazu gefunden:

Entstanden ist Halloween im katholischen Irland. Im 19. Jahrhundert gelangte diese Tradition durch irische Auswanderer in die Vereinigten Staaten und seit einigen Jahrzehnten feiert man auch in Europa.

Der Brauch beleuchtete Kürbisse an Halloween in Italien aufzustellen, stammt ebenfalls aus Irland. Der Legende nach lebte dort nämlich der böse Jack Oldfield, der den Teufel fing und erst wieder freiließ, als dieser ihm versprach, seine Seele in Ruhe zu lassen. Als Jack starb, kam er dadurch weder in den Himmel noch in die Hölle, sondern irrte ziellos in der Dunkelheit herum. Der Teufel hatte Erbarmen und gab ihm eine ausgehöhlte Rübe mit einer glühenden Kohle, damit er sich im Dunkeln zurechtfinden konnte.

Hier ist aber alles ruhig.


30.10.2021

So langsam füllt sich der Campingplatz, um mich herum lauter Italiener. Am Dienstag ist Feiertag und da wird der Brückentag ausgenutzt zu einem Kurzurlaub. Schon früh bin ich am Strand unterwegs. Es gibt große Sandberge, ob der Sand aus dem Meer kommt? Ich denke der wird in der Saison 2022 am Strand verteilt. 


29.10.2021

Ein sonniger Tag beginnt. Der Platz auf dem Campingplatz gefällt mir, das Sanitärgebäude nicht weit und der kleine Einkaufsladen ist auch in der Nähe. Heute werde ich einiges einrichten, ist schon anders, als auf einem Stellplatz. Erstmal ausgiebig zum Strand. Abends ist es für uns nicht so gut am Strand, da waren überall Hunde unterwegs. Daran muss sich Nicki noch gewöhnen, da ist es in der Früh, wenn die Sonne aufgeht, viel schöner.


28.10.2021

Ich stehe jetzt in Ravenna auf dem Stellplatz an der Basilica di Sant Apollinare in Classe. Ein Teil auf einem großen Parkplatz. Die Sonne kommt zwischen den Bäumen hervor, ein herrlicher Morgen. Gleich werde ich eine Runde mit den Hunden gehen. Ich habe heute nicht weit so 25 km bis Cesenatico auf den Campingplatz. Ich kenne ihn nicht und bin gespannt wie er sich anfühlt. 

Ich hatte keine Ahnung, dass vom 30. Oktober bis 1. November 2021 " Fisch feiert ", ein traditionelles gastronomisches Fischfest - stattfindet. Auf dem CP war noch ein Platz  frei, ich habe ihn mir angeschaut, aber die Äste hingen schon sehr weit runter. Ich habe deshalb verzichtet. Hinter mir die Camperin, die einem Kastenwagen fährt, hat sich darüber gefreut. Sie ist nur wegen dem Fest gekommen. Ich bin 10 km weitergefahren zu dem 2. Campingplatz der ganzjährig geöffnet hat. Happy Camping Village in Bellaria. Auch hier wirkt sich das Fest aus, aber ich habe Glück und jetzt einen Platz neben dem Ausgang zum Strand. Ein sehr freundlicher Empfang, es fühlt sich sehr gut an. Bilder und Reisebericht gibt es morgen.


27.10.2021

Gestern lief es sehr gut, am Achensee vorbei und dann auf der Autobahn bis zum Brenner. Diesmal habe ich mir das Gekurve durch Innsbruck gespart. Nach einer Mittagspause ging es dann weiter auf der Autobahn bis Bozen. Eigentlich wollte ich in Neumarkt auf den Stellplatz gehen, aber ich wäre dort alleine gestanden und eigentlich war es noch zu früh. Da fiel mir Peschiera ein, also bin ich weiter gefahren auf der SS12. Und immer weiter über Trient und Rovereto. Die Sonne ging gerade als großer roter Ball unter, als ich in Peschiera angekommen bin. Hier am südlichsten Ende vom Gardasee ist mein liebster Stellplatz. Ich habe noch am Abend an der HP rumgespielt, ich denke jetzt ist gut so.


26.10.2021 

Es ist geschafft, einen Tag später als gedacht, bin ich gestern losgefahren. Sollte wohl so sein, denn gestern war noch ein trüber Tag, aber heute früh strahlt die Sonne vom Himmel. Ich stehe in Bad Tölz auf dem Stellplatz an der Isar, der gut besucht ist. Ich bin schon zeitig mit den Hunden an der Isar lang gelaufen; sie waren nur noch am schnüffeln. Gleich starte ich meine Fahrt durch die Berge, am Achensee vorbei, dann Innsbruck und über den Brenner. Ich freue mich auf die goldenen Wälder am Sylvenstein-Stausee. 


20.10.2021

Noch bin ich zu Hause, aber nur bis Sonntag. Gartenarbeit ist erledigt und jetzt soll es kalt werden. Ich möchte noch etwas Sonne und Wärme tanken und fahre deshalb in den Süden. Also über den Brenner und durch Südtirol und dann nach Cesenatico an der Adria. So 600 km, das ist ok. Ich stehe dann auf einem Campingplatz mit Vorzelt usw. Die Zeit auf der ich am liebsten nur auf Stellplätzen gestanden bin, ist vorbei. Alles hat seine Zeit. :-)  Naja ein paar Nächte auf Stellplätzen werden es schon noch werden. Ich freue mich auf die Fahrt im goldenen Oktober durch die Berge. 


06.10.2021

Eine freudige Nachricht, ich kann mein Womo in der Werkstatt abholen. Da brauche ich jemand, der mich fährt, aber das ist kein Problem, die Familie wohnt nebenan und da reicht ein WhatsApp um das zu klären. Ich kann es kaum erwarten mein Wohnmobil wieder nach meinen Vorstellungen einzurichten. 


05.10.2021

Es ist kalt geworden. Hier im Süden ein Temperatursturz von 10°. Das gute dabei, die kalten Nächte werden die Herbstfärbung so richtig in Gang bringen. In der Politik warten wir auch, welche Farben es werden sollen. Es bleibt spannend. So nebenzu  plane ich  meinen goldenen Oktober in Italien am Meer; mit viel Vorfreude .

:-))


04.10.2021

Gestern noch ein schöner Sommertag und heute Kalt und trüb. So soll es noch einige Tage weitergehen. Das sitze ich aus und hoffe auf einen goldenen Oktober. Die letzten Tage war eine Gruppe Schmetterlinge in meinem Garten, wahrscheinlich hat ihnen mein  Brennnessel-Busch gefallen. Denn ich habe gestern dort lauter kleine schwarze Raupen entdeckt, die sind recht munter. Es werden lauter Tag-Pfauenaugen. Mal sehen wie das weitergeht. So ein kleiner Naturgarten ist richtig spannend.

Bis bald :))


02.10.2021

Es wird Zeit in meinen eigenen, 80 ziger Jahre zu leben und sie zu gestalten.  Es ist ein besonderer Lebensabschnitt und ich bin dabei vieles zu ändern und es so einzurichten wie es mir  gefällt.  Mut hat mir auch das neue Buch von Marianne Koch gemacht; das zu ihren 90. Geburtstag erschienen ist. Der Titel:  ÄLTER WERDE ICH SPÄTER . Einfach gut! Das könnte jetzt auch mein Motto werden. 

Es ist schon Oktober und eigentlich müsste ich so langsam mein Womo einräumen, nur das steht noch in der Werkstatt. Aber das Wetter ist gut und da werkel ich im Garten, das muss auch sein und macht Spaß.  Und .... die Homepage habe ich umgebaut, sie ist jetzt ein Blog geworden. Mal sehen ob sich einige mit ihm anfreunden können.

Bis bald :-))


01.09.2021  Es gibt noch viel Regen und der Sommer geht so langsam zu Ende. Im Haus und Garten gibt es noch viel zu tun und mein Mobil muss auch noch in die Werkstatt. Ich habe aber noch Zeit, denn meine nächste Tour ist erst für den Goldenen Oktober geplant.   

Der kleine Kerl ist ein Feriengast und macht viel Spaß :-))


21.06.20021 Es ist Sommer. So sah der Garten aus, als ich heimkam, da ist viel zu tun. Aber das ist keine Arbeit, das ist Hobby :-)) Im Sommer bleibe ich zu Hause. Wenn Ferien sind fahre ich auf keinen Campingplatz, da lasse ich den Familien den Vortritt. Sie haben uns "Alten" den Vortritt beim Impfen gegeben, jetzt sind sie dran.  


22.05.2021  Seit 3 Tagen bin ich Vrsar auf dem CP Porto Sole. Ich freue mich sehr, das Meer wiederzusehen. Es ist noch nicht viel los, auf dem CP ist es sehr ruhig und entspannt. Meine Begleiter Nicki und Emma finden die Gassirunden, z.B. durch den Hafen auch super. Endlich viel, viel zum schnüffeln. :-))

Das Tagebuch dazu  " In Vrsar / Istrien im Mai "


1. Mai 2021

Und der Frühling ist da. Ich werkle im Garten und mache auch Reisepläne. Das dauert noch etwas. Mitte Mai möchte ich in den Süden, noch einmal nach Vrsar. Beim Impfen war ich in der 1. Gruppe -  für etwas muss das Alter ja auch gut sein. Da geht es auch ohne testen.


04. 02. 2021

Noch sind wir im Lock down. Für die Schüler und Einzelhändler ist es eine große Geduldsprobe, aber langsam wird es am Ende des Tunnels heller. Auch die Tage werden länger, die Natur geht seinen eigenen Weg und der Frühling kommt bestimmt. 


18. 01. 2021

Mein Wohnmobil hält den Winterschlaf :-))

Zur Zeit ist ein Winter wie er sein soll. Winterlandschaft vor dem Fenster und Feuer im Kamin, so kann man es gut aushalten. 

Corona hat uns fest im Griff und da bleibt man am besten zu Hause.



15.12.2020

Weihnachten im harten Corona-Lockdown. Das Reduzieren von Kontakten ist momentan wohl die einzige Lösung um die Corona Pandemie unter Kontrolle zu halten. Das meint Markus Söder. Ok, ist auch kein großes Problem. Ich werde also Kontakte auch mit der Familie sehr einschränken, mit meinen Hunden große Gassirunden gehen und es mir zu Hause so richtig gemütlich machen. Eine gute Nachricht: Ab 27.12. wird gegen Corona geimpft. Wenn ich die Gelegenheit dazu bekomme, lass ich mich natürlich impfen. Schon wegen meiner Familie, die dann nicht mehr auf mich aufpassen muss. :-))


24.11.2020

Ich bin wieder zu Hause und sitze meine Quarantäne ab. Es war eine schöne Zeit am Meer, die langen Spaziergänge und die Meeresluft hat mir sehr gut getan und die  Kontakte waren weniger als zu Hause. In einem Monat ist Weihnachten, ich bin gespannt wie es wegen Corona abläuft. 


29.10.2020

Mein Traum vom Meer und Sonne wurde wahr. Es war nicht leicht wegen Corona eine Entscheidung zu treffen. Aber der sicherste Platz ist in meinem Wohnmobil. Kontakte meiden kann ich auch auf einem Campingplatz. Nach langer Überlegung habe ich mich entschlossen nach Istrien / Kroatien zu fahren.    Zum Tagebuch


15.09.2020

Für mein kleiner Ausflug habe ich mir den Bodensee ausgesucht. Ferien sind vorbei und unter der Woche müsste es gehen. Zuerst habe ich Wangen angesteuert, aber gar keine Chance auf dem ST einen Platz zu bekommen, also fahre ich weiter nach Meersburg, dort sind 2 große Stellplätze, aber auch dort rappelvoll. Dann also ade Bodensee, ich bin dann durchs Land gefahren bis Ostrach - Hoßkirch, dort ist ein ST an einem Badesee und hat alles. Morgen schaue ich mir die Umgebung an.

Die Fahrt zum Bodensee und durchs Land war wunderschön, so war eben die Fahrt das Ziel. 


01.09.2020

Ich hatte mal wieder Lust, übers Land zu fahren. Wegen Corona habe ich keine Bedenken, ich bin in meinem WoMo sicher und wenn ich mit meinen beiden Hunden unterwegs bin, hält jeder Abstand und die Maske ist immer griffbereit. Diesmal hat mich als Ziel Mittelfranken gereizt. Es gibt dort so schöne kleine, romantische Orte, die möchte ich mir anschauen.   Zum Tagebuch 


21.08.2020

Bevor es so richtig heiß wird, bin ich wieder zu Hause. Das Haus wurde wegen der Kälte isoliert und das ist jetzt auch ideal, da bleibt die Wärme draußen. Im Garten freuen sich die Vögel über die Vogelbäder, am Nachmittag werden sie gut besucht. Sogar ein seltener Gast, ein Bluthänfling, findet sich ein. 


Vom 18.08.-20.08.2020

Nur 2 Nächte auf dem Stellplatz in Bad Wurzach und doch ein tolles Gefühl unterwegs zu sein. Das muss immer mal sein. Hier gefällt es mir. Der Stellplatz ist im Grünen und nicht weit vom Ort und dem Wurzacher Ried. Dort gibt es tolle schattige Wege durch das Moor. Der Stellplatz hat alles; auch Strom. Ich fahre gerne hier her. 


20.07.2020

Die Räder rollen wieder; Ich muss mich mal wieder im Land umschauen. Es gefällt mir ab und zu meinen Alltag in das Wohnmobil zu verlegen, es ist spannend etwas Neues zu sehen und unterwegs zu sein. Mein Wochenausflug geht in die Gegend nördlich von der Donau.   Tagebuch Nördlich der Donau


01.07.2020

Glücklich wieder zu Hause gelandet. Es ist schön die Freiheit zu genießen und sich irgendwie treiben zu lassen. Neues zu entdecken und Bekanntes wieder zu sehen. So mal 10 Tage unterwegs zu sein, hat wirklich seinen Reiz.

Mit neuem Schwung macht die Gartenarbeit und der Alltag wieder mehr Spaß.


28.06.2020

Ich stehe heute am nördlichsten Punkt meiner Tour. 

Bis jetzt ist alles gut gelaufen und es macht Spaß durch das Land zu ziehen. Ab jetzt geht es wieder südlicher bis zur Donau, dann an der Donau lang durch die Wachau und dann Richtung Heimat. So habe ich das mal geplant. :-))


22.06.2020

Ich starte meine Tour nach Österreich. Die erste Nacht bin ich auf dem Stellplatz in Bad Tölz und dann ..... Österreich ich komme.

 

Auf der Karte seht ihr immer wo ich bin, die Orte kann man anklicken.

Hier ist das Tagebuch von der Tour im Juni 2020 nach Österreich.


 15.06.2020

Es regnet ! Und es wird noch die ganze Woche weiter regnen. Heute ist Montag und ab heute sind die Grenzen zu fast allen EU-Ländern offen. :-))

Kein Hindernis mehr um meine Tour nach Österreich zu planen. Am 21.06. soll es losgehen. TÜV ist ok, in der Werkstatt war mein Mobil auch, es muss jetzt nur noch eingeräumt werden. 

Einiges ist noch zu erledigen, aber ich plane ja keine große Tour, nur max. 2 Wochen. Wie immer: Ein Teil Bekanntes, ein Teil Neues und etwas Abenteuer.


08.06.2020 

Inzwischen ist schon Vieles besser. Man gewöhnt sich daran Abstand zu halten und beim Einkaufen eine Maske zu tragen. Es macht mir auch Spaß Masken zu nähen und mit meinem Garten und den Hunden wird es mir nicht langweilig.

Am 15.06. werden die Grenzen wieder geöffnet und ich plane eine kleine Tour nach Österreich. Mir hat es im Herbst so gut gefallen, das ich noch einmal an der Donau entlang fahren möchte. Auch im Waldviertel sind einige Ziele interessant und vielleicht habe ich das Glück im Weinviertel die Großtrappen zu sehen. Es ist so schön mit dem Wohnmobil durch das Land zu fahren.


20.März 2020 CORONA

Die Schulen sind bis nach Ostern geschlossen und ab heute haben wir hier in Bayern eine Ausgangsbeschränkung. Wenn man die Auswirkung von Corona in Italien verfolgt, ist es richtig schnelle und hoffentlich wirkungsvolle Regelungen zu treffen. Eigentlich ändert sich für uns "Alte" nicht viel. Wir sitzen auch sonst meistens alleine zu Hause. Aber jetzt ist es das Einzige was wir in der Krise beitragen können - Wir bleiben zu Hause !!  Mit meiner Familie klappt das mit whatsApp prima und einmal in der Woche steht dann auch der Einkauf vor der Türe :-)) - Bleibt gesund -


 

15.März 2020

Meine freiwillige Quarantäne ist zu Ende. Das war zum Schutz meines Umfeldes und jetzt werde ich mich isolieren zu meinem Schutz. Der Coronavirus ist angekommen. Aber trotzdem ist ein Ausflug zum Federsee möglich. In mein Mobil kommt niemand rein und ich hatte nur Kontakt zum Automat und der Stromsäule. Die Hunde fanden die langen Spaziergänge auch toll. Dann habe ich noch eingekauft, was ich in 14 Tage brauche und habe mich zu Hause wieder eingeigelt. Bei dem Frühlingswetter macht es Spaß im Garten zu werkeln.


 

24.Februar 2020

Ich bin schon wieder zu Hause. Es war eine Woche mit Sonnenschein und interessant Orten, mit Nicki und Emma habe ich große Runden in der Umgebung gedreht. Gestern kam aber in den Nachrichten, das Italien Probleme mit dem Coronavirus hat und da habe ich mich sofort auf den Weg gemacht und habe die Lombardei verlassen. Ich bin sofort zu Hause in freiwillige Quarantäne gegangen und werde jetzt  14 Tage gemütlich zuhause sitzen. 


18.Februar 2020

Ich bin wieder auf Tour, diesmal habe ich mir Südtirol, Gardasee und Norditalien vorgenommen. Zu dieser Jahreszeit war ich noch nicht in Italien, mal sehen wie es sich anfühlt. Zur Zeit stehe ich in Neumarkt  (in der Nähe vom Kalterer See) Heute 10 Stunden Sonne, das kann so bleiben. Ich lasse es ganz gemütlich angehen, 14 Tage habe ich mir vorgenommen und mal sehen was ich da alles entdecke und erlebe. Ich werde berichten.

Hier das Reisetagebuch dazu


 

08.Februar 2020

Kurz entschlossen habe ich das Womo eingeräumt und bin zu einem Ausflug in den Schnee gestartet. Ich bin jetzt auf dem ST in Füssen und hatte heute einen herrlichen Wintertag mit Berge und Schnee. Der Schnee war kalt und hat in der Sonne gefunkelt . Die Hunde waren begeistert. 

Morgen geht es wieder heim; es soll ein heftiger Sturm kommen.


 

31.Januar 2020 

Diesen Winter wollte ich zu Hause bleiben um einmal den richtigen Winter zu erleben mit Schnee und alles was dazu gehört. Aber, noch sieht es nicht so aus, Schnee ist bisher nicht liegen geblieben, dafür fast jeden Tag Sonnenschein. Gestern waren es +14° und heute ist wieder ein warmer Sonnentag. Ich finde es toll, sieht etwas aus wie Frühling und im Februar kommt sicher der Winter.



 

 

 

Dezember 2019

 

Ich wünsche allen, die hier vorbei schauen, ein wunderschönes Weihnachtsfest. Eure Gisela

 


Im Oktober 2019

Es war eine sehr schöne Tour in Österreich durch das Weinviertel und das Waldviertel. Inzwischen bin ich wieder zu Hause. Ich war noch auf einem  spontaner Ausflug zum Federsee bei Buchau und nach Bad Wurzach. 

Ich werde diesen Winter nicht in den Süden ziehen. Mal sehen, wie sich der Winter zu Hause anfühlt. Mein Mobil steht vor dem Haus und ich könnte, wenn ich wollte, aber noch gefällt es mir hier auch ganz gut.


02. September 2019 

Ich bin gestartet und werde die nächsten Tage an der Donau entlang fahren. Es war noch ein sehr warmes Wochenende, deshalb hatte ich es nicht eilig, aber jetzt bin ich sehr froh, unterwegs zu sein. So richtig herbstlich ist es noch nicht, Altweibersommer würde eher passen :-)) Ich bin gespannt was mich erwartet.

Hier ist der LINK


25. August 2019

Die Räder rollen wieder. Es ist einfach schön, mit dem Wohnmobil unterwegs zu sein. Den Federsee habe ich mir ausgesucht, aber gelandet bin ich in Bad Wurzach und weil es mir hier so gut gefällt bleibe ich die nächsten 3 Tage.

Auf der Fahrt hierher habe ich auf der Gassirunde, im Wald, Steinpilze gefunden; dann war das Abendessen auch gerettet. :-)) Am Mittwoch werde ich wieder zu Hause gebraucht, aber dann am Wochenende starte ich meine Herbsttour. Bin selbst gespannt wohin die Reise geht . Hier ist der LINK dazu


Juli - August 2019 / Immer noch zu Hause

Eigentlich wollte ich einige kleine Touren unternehmen, aber die Hitze in diesem Sommer hat mich abgeschreckt. Da ist es zu Hause für mich und meine 2 Hunde angenehmer. Es gibt auch einiges im Haus und ums Haus zu erledigen. Wenn es klappt starte ich noch zu einer Tour in die näheren Umgebung. 

Inzwischen beobachte ich, z.B. am Morgen, Frau Amsel beim Baden :-))


05.06.2019 / Naturpark Tiroler Lech

Kurzentschlossen bin ich nach Tirol ins Lechtal gefahren. Dieses Jahr möchte ich in der Martinauer Au die Frauenschuhe bewundern. Ich stehe wieder auf dem CP in Vorderhornbach, wie am 15.05. Damals war von den Frauenschuhen nichts zu sehen. Sie sind dieses Jahr ca. 14 Tage später dran. 

Jetzt habe ich Glück, sie stehen in voller Blüte. 

Hier ist der LINK dazu


14.05.2019 / Kleine Italien Tour

Heute ist es so weit. Die Räder rollen. :-))  Etwas später als gedacht, aber ich habe lieber abgewartet damit ich nicht noch durch Schnee fahren muss. Die Eisheiligen haben alles voll im Griff. 

Ich fahre die Strecke auf der B16 bis Füssen und dann über den Fernpass und Reschenpass zügig in den Süden; denn dort ist es schön warm.

Hier ist der LINK dazu


05.05.2019 / Reiseplanung

Ich bin am Planen. Jetzt im Mai möchte ich 14 Tage in den Süden fahren. Noch zwei Termine und dann werde ich, wenn alles klappt, am 11.05. starten können. Geplant habe ich eine Tour nach Italien, zwischen Gardasee und Siena. Die Route wird sich, während meiner Reise, ergeben. Diesmal werde ich auch Ausschau nach wilden Orchideen halten. Mein Motto wie immer: Bekanntes und Unbekanntes und ein bisschen Abenteuer. :-)))


03.04.2019 / Frühling zu Hause

Der März war noch kalt, aber doch mit ein ganze Reihe schöner Sonnentage. Jetzt, Anfang April ist es schön sonnig und warm, aber für die nächsten Tage wird es kühler und es ist sogar Schnee angesagt. Es ist eben April :-))

In meinem kleinen Steingarten sind einige Insekten, die begeistert von den Blaukissen sind.  Hier ist der LINK dazu


26.03.2019 / Zu Hause

Die Nächte sind noch kalt und heute Früh lag Schnee. Aber der Frühling lässt sich nicht aufhalten. Der Löwenzahn wächst schon und darüber freuen sich unsere Häschen. Vor meinem Fenster haben die Stare den Pool entdeckt und das macht Spaß ihnen zuzuschauen. Mein Mobil wird so nebenbei wieder reisefertig gerichtet, mal sehen wann es wieder losgeht. Noch habe ich keine genaue Planung und noch ein paar Termine.


07.03.2019  / Zurück aus Spanien

Ich bin glücklich wieder zu Hause und es waren interessante und sonnige Wochen.  Es war keine Besichtigungsreise eher eine Erlebnisreise. Ich habe viel erlebt und der Aufenthalt in Banos los Fortuna mit seinem besonderen Thermalwasser hat mir sehr gut getan. Das möchte ich irgendwann wiederholen. Aber ich denke im Winter gemütlich zu Hause in der warmen Wohnung zu sein, ist auch nicht zu verachten.  


16.01.2019 / Nach Spanien

Der Winter macht eine kleine Pause und die nutze ich, und werde starten. Schnell ist alles eingeräumt und noch einige Besorgungen gemacht und dann starte ich . Ich werde die Autobahn über Stuttgart nehmen, das wird besser sein. Ich, Nicki und Emma träumen vom Meer.

Mein Reisetagebuch über die Tour durch Spanien findet ist hier der LINK


10.01.2019 / Winter zu Hause 

Es schneit und schneit und schneit. Der Winter hat uns fest im Griff. Zum Glück ist die Familie rechtzeitig aus dem Skiurlaub zurück gekommen. Das Skigebiet im Zillertal ist mit dem Auto nicht mehr zu erreichen.  Solange die Wetterlage immer wieder Schnee bringt, kann ich auch nicht starten. Jetzt sitze ich das ganz gemütlich zu Hause aus. 


 

01.01.2019 / Ein gutes Neues Jahr

Ich wünsche allen, die hier vorbeischauen ein wunderschönes Neues Jahr. Viel Glück und tolle Erlebnisse auf euren Touren.

Ich habe das Neue Jahr zu Hause begrüßt; in Gesellschaft mit unseren Familien-Hunden, die die Knallerei gut überstanden haben. 

 


 

20.12.018 / Frohe Weihnachten

Es ist kurz vor Weihnachten. Ob es weiße Weihnachten werden ?? In den Bergen kann man schon super Skifahren und die Familie freut sich schon sehr darauf. Ich halte hier die Stellung und plane meine Tour in den Süden; nach Spanien. Irgendwann nach dem 13.01.2019 kann ich starten, wenn die Straßen es zulassen. :-))


 

31.10.2018  / zu Hause

Immer noch zu Hause, nix mit einer Tour durch den goldenen Oktober. Es ist einiges zu richten im Haus und am Wohnmobil, dann kommen noch Termine dazu, jedenfalls ist es auch mal wichtiger zu Hause zu sein.

Da entdeckt man, dass es in der näheren Umgebung durchaus auch den goldenen Oktober gibt. 


 

29.09.2018 / Ich bin wieder zu Hause

Es war eine super Tour durch Thüringen. Man kann das alles gar nicht erzählen, man muss das selbst mal erleben. Schon oft bin ich auf der Autobahn vorbei gerauscht. Aber es ist wirklich schön durch die Landschaft zu fahren. Man sollte öfter einmal einen Abstecher machen. 


 

13.09.2018 / Tour nach Thüringen

Es ist Altweibersommer, unsere Zeit :-)) Ich gehe wieder auf Tour. Diesmal bleibe ich in Deutschland auf Entdecker-Tour und mein Ziel ist Thüringen. Ich bin gespannt was mich alles erwartet. Man fährt sonst immer nur vorbei, aber jetzt schaue ich mir die Gegend mal genauer an. Herbsttour


 

27.08.2018 / Ausflug nach Tirol

Es ist wieder der normale Sommer, ohne die große Hitze und da kann ich es fast nicht erwarten wieder on Tour zu sein. Ich habe nur eine Woche Zeit, das ist gerade recht für den Ausflug in die Berge. Ich fahre nach Tirol und stehe jetzt in Bad-Tölz.


15.08.2018 / Vögel im Garten

Es ist schon Mitte August; wie die Zeit vergeht. Es war bis jetzt ein ziemlich heißer Sommer und da bin ich mit meinen beiden Hunden im kühlen Haus besser aufgehoben. In meinem kleinen Naturgarten habe ich eine Vogeltränke und so nebenbei füttere ich auch die Vögel. Ich habe das Filmen mit der Foto-Kamera entdeckt und da bin ich froh um meine kleinen Hauptdarsteller, da kann ich viel vom Fenster aus probieren. Es macht Spaß und ich habe Zeit. 


28.07.2018

Natürlich saß ich gestern mit Kamera und Stativ auf der Terrasse um die Mondfinsternis festzuhalten. Es war ein schönes Erlebnis in der warmen Sommernacht, über mir der Mond und der Sternenhimmel. 


23.07.2018 / wieder zu Hause

Freitag bin ich nach Hause gekommen. Es regnet immer wieder, heute noch ein Regentag und dann soll es wieder ziemlich heiß werden. Wenn ich wieder einen Ausflug starte, werde ich mich nach dem Wetter richten. Bei 30° muss das nicht sein. Man konnte es am Main morgens und abends sehr gut aushalten, aber untertags war die Sonne einfach zu heiß. Ein guter Stellplatz war in Kirchberg an der Jagst, direkt unter der Altstadt, den werde ich mir merken. Das Jagsttal wäre auch ein gutes Ausflugsziel.


15.07.2018 / Hundespaß

So schön wie der Sommer zu hause ist, zieht es mich doch wieder auf die Straße um neue Landschaften zu entdecken und einfach um mal wieder 8 Tage im Wohnmobil unterwegs zu sein. Gestern war noch ein besonderes Erlebnis. In Bad Wörishofen war das 2. Allgäuer Dog Diving und das musste ich mir anschauen. Drei Hunde von meinen Töchtern sprangen um die Wette in den großen Pool, es war ein toller Spaß und ich stand am Becken und habe gefilmt. Heute bin ich also zu meinem Ausflug nach Hammelburg gestartet. 


10.06.2018 /

Ich bin zurück und wieder zu Hause. Es waren sehr schöne Tage in der Gemeinschaft der Sterne. Die Sonne meinte es fast zu gut mit uns. Ein Glück, dass bei dem Kastlhof viele, viele Bäume stehen, darunter auch riesige Lindenbäume, die zur Zeit in Blüte stehen. 


01.06.2018 / Treffen im Altmühltal

Sommer im Mai. In unserer Region haben wir Glück mit dem Wetter; es ist einfach nur sommerlich. In anderen Gebieten von Deutschland wird mit Starkregen und Hochwasser gekämpft. In meinem kleinen Garten muss ich aufpassen, das ich nicht einwachse. Aber morgen geht es für 8  Tage ins Altmühltal. Wir Sterne (Alleinfahrer) treffen uns zu unserem Clubtreffen. Mit ca. 15 Mobilen werden wir am Kastlhof in der Nähe von Kelheim stehen. Ich freue mich darauf. 


20. Mai 2018 /  Frohe Pfingsten

Ich wünsche allen, die hier vorbei schauen, ein recht frohes Pfingstfest wo immer ihr seid. Vielleicht im Süden? Aber hoffentlich nicht zu lange im Stau. Mein Wohnmobil verbringt Pfingsten in der Werkstatt, kommt dann durchgecheckt wieder. In den Ferien meide ich die Straßen, das muss nicht mehr sein. 


13. Mai 2018 / Ausflug ins Altmühltal

Kurz entschlossen habe ich gestern mein Wohnmobil eingeräumt und bin ins Altmühltal gefahren. Mein Ziel war der CP Kastlhof er liegt direkt am Main-Donau-Kanal ( Altmühl ) Er liegt in malerischen Landschaft zwischen Essing und Prunn, da ist in der Nähe von Kelheim. 

Unser Club der Sterne wird hier Anfang Juni ein Treffen veranstalten und da schaue ich mich schon mal um, wie das Treffen aussehen könnte. Mir gefällt es hier sehr gut und ich denke hier werden sich die Teilnehmer auch wohl fühlen. 


01. Mai 2018 / Frühling zu Hause

Jetzt geht es ganz schnell mit dem Frühling. Innerhalb einer Woche sind die Bäume grün und die Apfelbäume stehen in voller Blüte. Auch im Garten wächst es. Es ist zwar nur ein kleiner Naturgarten, aber da hat man doch einiges zu tun. Aber es macht Spaß. Ich möchte im Mai noch kurze Ausflüge machen, aber erstmal muss ich mein Blütenbeet feucht halten, sonst wird das nichts. 


15. April 2018 / Zurück aus Spanien

Ich bin zum richtigen Zeitpunkt heim gekommen. Die Sonne scheint und es soll wärmer werden. Der Garten wartet und da habe ich einige Ideen und auch im Womo möchte ich einiges verändern. Ich möchte das Wohnmobilfahren nicht missen, ich hatte viele schöne Erlebnisse und Eindrücke und obwohl es fast 3 Monate waren, war es nie langweilig. Aber jetzt genieße ich mein zu Hause und freue mich, den Frühling zu erleben.