Unterwegs im Juli 2020 Nördlich der Donau

 

.................

Es ist Montag, der 20.Juli 2020 und das Mobil ist eingeräumt, heute starte ich einen Ausflug in die Gegend nördlich der Donau. Ich habe nur einen groben Plan, und nichts genaues. Mein erstes Ziel ist Donauwörth. Der Stellplatz direkt am Ufer der Donau, sah auf dem PC gut aus. Mittags erreiche ich das Ziel, aber die Stellplätze sind belegt, ich stehe auf dem Pkw Platz. Nach einer Runde mit den Hunden kommt ein Gewitter mit Regen, das warte ich noch ab und dann fahre ich weiter. So ein Großparkplatz ist doch nicht das wahre. Ich lande in Monheim im Altmühltal . Was für ein Unterschied, hier ist noch Platz und hohe Bäume geben Schatten; heute ist es sehr heiß. Ein kleiner Fußweg geht durch das Tor in die Altstadt, gerade richtig für meine Runde mit Emma und Nicki.


Dienstag, 21.Juli 2020  Auf dem Morgenspaziergang bin ich zum alten Bahnhof gelaufen. Ein Stück weiter ist auch ein Schaugarten und Infos: Alles über Bienen, außerdem hat man von dort eine tolle Aussicht über Monheim. 

Es ging weiter und der Stellplatz in Nördlingen, auf dem ich jetzt stehe, ist sehr gut besucht. Ich habe noch einen Platz mit Schatten ergattert. Es ist noch sehr heiß, als wir zu unserer Nachmittagsrunde aufbrechen. Das Stadttor ist nicht weit und eine Stadtmauer umgibt die Altstadt. Die Häuser stehen so eng, das wir immer im Schatten gehen können. Wir folgen den Schildern " historischer Rundgang " . Es sind keine Touristen unterwegs, das gefällt mir. Irgendwann sind wir mitten in der Altstadt und müssen zurück. Das ginge mit dem Handy gut, aber da fällt mir Emma ein. Ich sage " Zeig mir den Weg " und schon geht sie ganz konzentriert voraus. Diesmal genau den Weg durch alle Gassen wieder zurück. Das macht sie gut. 


22.Juli 2020 Die Morgenrunde geht diesmal außerhalb der Stadtmauer entlang bis zum nächsten Tor und dann innerhalb wieder zurück. Dann starte ich einen Ausflug nach Kirchheim am Ries. Der Ort ist ganz in der Nähe. Ich fahre auf eine Anhöhe und habe einen tollen Rundblick über den Nördlinger Ries, ein durch Meteoriteneinschlag entstandener Krater. Dann noch zum Kloster mit Klostergarten und wieder zurück nach Nördlingen. Aber weil es so ein heißer Tag ist, vorher noch eine längere Rast im Wald.


23.Juli 2020 Heute geht es nach Westen ins Ländle. Zwischen Nördlingen und Kirchheim fahre ich über die Grenze von der fränkischen Alb zur Schwäbischen Alb. Es ist eine wunderschöne Gegend durch die ich fahre. Ich habe gelernt, nicht von allem was mir gefällt ein Foto zu machen, man kann auch schlecht an der Straße halten, aber die Eindrücke bleiben. Ich werde in Aalen beim Schwimmbad übernachten, der Stellplatz ist im Grünen und da gibt es Schatten. Diesmal ist er gut besucht und auch viel Spaziergänger sind unterwegs.


24.Juli 2020 Mein Navi steht auf " Nach Hause ". Eine Weile bleibe ich auf der A7, dort ist sehr viel Verkehr; in beiden Richtungen. Dann fahre ich durchs Land, Unterallgäu ist wirklich sehr schön. Als ich dann noch von der Strasse aus ein Schwarzstorch Paar sehe, ist das ein toller Abschluß von einer sehr schönen Tour. Waren es wirklich nur 4 Nächte; es kommt mir viel länger vor.